Annegret Helds Apollonia jetzt auch als EBook

Annegret Helds Apollonia jetzt auch als EBook

Annegret Helds Apollonia jetzt auch als EBook

„Mit Ranunkeln und Wiesenklee besucht Marie das Grab ihrer Großmutter. Dort liegt mehr begraben als die streitbare Apollonia: Liebe, Hass, Armut, Krieg und der wilde Westerwald. Je mehr Marie in die Welt ihrer Großmutter eintaucht, umso deutlicher kehrt auch die Erinnerung an ihre eigene Jugend zurück.
Mit unbändiger Fabulierlust, kraftvoll und atmosphärisch dicht erzählt Annegret Held die Geschichte ihrer Großmutter, die zugleich auch die Geschichte eines ganzen Dorfes im vergangenen Jahrhundert ist.“
Annegret Held, 1962 im Westerwald geboren, arbeitete u.a. als Polizistin, Sekretärin, Altenpflegerin und Luftsicherheitsassistentin – und ist erfolgreiche Autorin. Sie bekam den Berliner Kunstpreis der Akademie und den Glaser-Förderpreis, ist PEN-Mitglied und lebt im Westerwald und in Frankfurt. Im Eichborn Verlag sind bisher erschienen Meine Nachtgestalten,„Die letzten Dinge und Fliegende Koffer. Apollonia knüpft thematisch an ihren Roman Baumfresserin an, der ihr Dorf im Westerwald schildert, und vom Feuilleton sehr gefeiert wurde.

FRANKFURTER RUNDSCHAU ONLINE

„Annegret Held ist eine große Erzählerin.“

MARTIN LÜDKE, DIE ZEIT

„Annegret Held beschreibt die Menschen nicht von oben herab, sondern von innen heraus.“

MARGARETE VON SCHWARZKOPF, NDR 1 NIEDERSACHSEN

„Annegret Held beweist einmal mehr ihr großes Talent, lebensnahe Geschichten mit Humor und Empathie zu erzählen, wahre Begebenheiten fiktiv abzurunden und den Menschen aufs Maul und ins Herz zu schauen.“

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

APOLLONIA ist der Beginn einer mentalen und historischen Landschaftsarchäologie, eine Heimatkunde, der nichts Provinzielles anhaftet.“

KÖLNER STADT-ANZEIGER

„Annegret Held […] liefert wieder ein bewundernswertes Stück Literatur.“

 

Comments are closed.