tagesspiegel

Berliner Tagesspiegel vom 20.12.2015 – „Gott beim Donnern helfen“

„Die Armut ist ein brennend Hemd“: Annegret Held setzt ihre großartige Scholmerbach-Trilogie fort. Es war Martin Walser, der Literatur einmal als die Geschichtsschreibung des Alltags bezeichnet hatte. Was wüssten spätere Zeiten vom „wirklichen“ Leben, wenn es nicht in der Literatur […]

fnp

„Die Vielseitige“ – Frankfurter Neue Presse vom 7.11.

Annegret Held – Die Vielseitige Sie war Polizistin an der Startbahn-West und arbeitete im Altenheim… ein. Annegret Held widmen wir Folge 147 unserer Serie Der rote Faden , in der wir Menschen vorstellen… Annegret Held besuchte einst das Gymnasium, nicht […]

hr2

hr2 Kultur vom 26.10. – „Annegret Held lesen ist wie..“

„Annegret Held lesen ist wie in einem Bild von Pieter Bruegel spazieren zu gehen.“ (Markus Maria Schwarz, hr2 kultur) Der Hörbeitrag (6:07 min)

Unbenannt2

Annegret Held Armut ist ein brennend Hemd

Die TAZ vom 21. 9. 2015 zu „Armut ist ein brennend Hemd“ Die Hurdy-Gurdy-Girls Eine Vorfahrin unserer Autorin floh im 19. Jahr­hundert aus dem Westerwald und wurde Tanzmädchen in den Londoner Saloons. Eine Spurensuche. Susanna Schamp war so etwas wie meine Ururgroßtante und sie […]

Lesungen von Annegret Held

NEUERSCHEINUNG IM SEPTEMBER: Armut ist ein brennend Hemd

  Armut ist ein brennend Hemd Im 19. Jahrhundert herrschen im Westerwald Armut und harte Arbeit. Finchens Leben besteht aus Kuhstall und Kirmes. Sie betet inbrünstig zum Herrgott, muss aber auch den Herzog – und für kurze Zeit Napoleon – […]

Annegret Held Apollonia

Annegret Held: Knorrig, eigensinnig, wunderbar

von Angelika Gutzeit, in: Deutschlandfunk (2012) Annegret Helds Dorf- und Heimatroman ist eine Zeitreise. Besichtigt wird fast ein ganzes Jahrhundert, verknüpft werden die Lebenswege von zahlreichen Familienmitgliedern und Dorfbewohnern. Und im Mittelpunkt die resolute Apollonia, 1902 geboren, 1977 gestorben, zu […]

"Mit der Zunge donnern" von Martin Lüdke

„Mit der Zunge donnern“ von Martin Lüdke

„Mit der Zunge donnern“ von Martin Lüdke (Der Tagesspiegel (2013)) Wie der Westerwald zur ganzen Welt wird: Annegret Helds fulminanter Roman „Apollonia“. Die kleine Marie kann es einfach nicht fassen. Es muss doch auch schöne Momente in diesem Leben gegeben […]

held

Annegret Held bei PEN: Ich bin so jung und die Welt ist so alt

Annegret Held bei PEN: „Ich bin so jung und die Welt ist so alt“ Annegret Held bei PEN: Autoren schreiben mit Schülern Das Autorenprojekt „Ich bin so jung und die Welt ist so alt“ hat Schüler/innen im Alter von zwölf […]

Annegret Held Apollonia

Annegret Helds Apollonia jetzt auch als EBook

Annegret Helds Apollonia jetzt auch als EBook Annegret Helds Apollonia jetzt auch als EBook „Mit Ranunkeln und Wiesenklee besucht Marie das Grab ihrer Großmutter. Dort liegt mehr begraben als die streitbare Apollonia: Liebe, Hass, Armut, Krieg und der wilde Westerwald. Je […]

Annegret Held Die Baumfresserin

Annegret Held: Robert Gernhardt zu „Die Baumfresserin“

Annegret Held Robert Gernhardt zu „Die Baumfresserin“ Annegret Held: „Ich endete, wie ich anfing, voller Anteilnahme für dieses recht ungewöhnliche Völkchen, das da mitten auf dem deutschen Lande Tag für Tag in die Fabrik geht, um Kisten für alle Welt […]

Annegret Held für Cicero: Wie nackt ist nackt?

Annegret Held für Cicero: Wie nackt ist nackt? Wenn du unter dem metallischen Bogen stehst und unsichtbare Strahlen deinen Leib durchdringen, dann bist du nackt. Wenn du aber durch meinen Torbogen kommst und meine Hände dich überall berühren, deinen Brustkorb […]